Strategy | Marketing | Creation

One 1 Resource

Translating market needs

into creative proposals using

different languages

Ideen

Blog

www.hallocontainer.de

Wie man aus einem langweiligen Containerdienst eine Marke macht.

Die Hürther Containerservice GmbH Umweltdienste war bis etwa Anfang 2017 ein völlig normaler Containerdienst. Eher regional im Bereich Hürth und Frechen aufgestellt, viel Geschäft lief über private Kontakte. Mit rund 300 Containern kein Großer, aber auch kein kleiner Anbieter im undurchsichten Meer der Containerdienste.

Das Image aller Containerdienste: Schmuddelig, rostig, ungepflegt. Müll eben. Der Wettbewerb: Schmuddelig. Rostig. ungepflegt. Müll eben.

Einheitliche Erscheinungsbilder? Fehlanzeige? Markenimage? Fehlanzeige.

Einheitliche Meinung: braucht man nicht, kostet nur Geld.

Soweit die üblichen Meinungen und Vorurteile vieler mittelständischer Unternehmen.

Werbung fand klassisch in den alten Telefonbüchern statt. Hat man ja immer so gemacht. Kostete aber einen stolzen fünfstelligen Betrag jährlich.

Das lässt sich doch was ändern!

 

Das Konzept: Schaffung einer Marke mit Gattungsnamen. Wichtig ist ein hoher Erinnerungsfaktor und die Einbeziehung des Begriffes Container. Nur so lassen sich (teure) Suchmaschinenoptimierungsmassnahmen oder der monetäre Wettbewerb (CPC-Cost, Google Ads, CTR, …) umgehen. Denn finden ist immer noch die bessere Variante zur Suche! Und die preiswertere.

Zusätzliche Überlegung: Ein normaler Container hat eine seitliche Fläche von rund 6-8qm. Warum werden diese Flächen nicht genutzt?

 

Der Lösungsansatz: Die Container werben auf sympathische, freundliche und einfache Art für sich selbst – mit einem unübersehbaren 'Hallo'. Über 300 Eye Catcher im Straßenraum – egal ob an einem Standort oder auf dem LKW. Was bleibt also beim geneigten Betrachter hängen? Ein Container mit 'Hallo' darauf. Die logische Konsequent: Die unglaublich einfach zu erinnernde Domain www.hallocontainer.de.

Container sind rot. Oder blau.
oder rostig.

Ist wirklich so. Muss aber nicht sein. Welche Farbe ist freundlich, positiv besetzt, impliziert einen Umweltgedanken? Na klar, grün!

Wenn es dann noch ein frischer und kräftiger Farbton ist, fällt er äusserst positiv im rostigen meer der Konkurrenz auf – und zahlt somit zusätzlich auf die Marke ‘hallocontainer' ein.

Strategie und operatives Marketing.

Aufmerksamkeit und Markenbildung sind erledigt. Die Umsetzung erfolgt sukzessive, wenn die Container über das Wochenende im Betrieb stehen.

Als nächstes müssen die Schnittstelle zum Kunden sowie dieBuchungsabläufe optimiert werden. Neudeutsch: Die Bereiche User Interface, User Experience und der Customer Journey ;-)

Erster Schritt: Überarbeitung und Neufassung der Entsorgungsarten, bzw. der Abfall- und Wertstoffkategorien. Im zweiten Schritt wurden die Abrechnungsmodelle überprüft und neu gefasst, ebenso die Bereiche Standzeiten und Fahrten.

Parallel wurde die Webseite komplett neu gestaltet und logisch aufgebaut. Privat- und Gewerbekunden werden unkompliziert durch die Auswahlmöglichkeiten geführt und können diese sofort per Formular absetzen. Die Umsetzung als App ist in der Planung.

Out-of-home Medien neu definiert.

Hier geht es zum Video 'Making of …' des ersten Containers. >>>

HR LUHR Bestattungsgroßhandel Design Website
HR LUHR Bestattungsgroßhandel Design Website

Fazit:

Auch mit geringem Budget ist strategische Markenentwicklung machbar.

Strategy | Marketing | Creation

One 1 Resource

Nikolai Nengelken // nengelken.werbeagentur.

Auf der Ruhr 9 // D-50999 Köln
+49 (0)172 2512032
+49 (0)2236 3313091

nengelken[at]nengelken.de
www.nengelken.de

© 2017 Nikolai Nengelken // Impressum

M +49 (0)172 2512032

T +49 (0)2236 3313091

nengelken werbeagentur maus

>

>